Konzertreview: Some Poetries im Badehaus

Ein lauer Sommerabend, ein kühles Bier in der Hand, eine wunderbare Freundin im Gepäck und Live-Musik, die für Bauchkribbeln sorgt. Mir fällt wenig ein, das perfekter sein könnte als das. Um ehrlich zu sein, fällt mir so spontan eigentlich gar nichts ein…

Vergangene Woche durfte ich diesen Abend genau so erleben, denn Some Poetries luden ins Badehaus ein, um mit Familie, Freunden und Fans das nun endlich feststehende Datum des Album Releases zu feiern. Am 8. September kommt die neue Platte und um uns die Wartezeit zu versüßen, haben sich die fünf Berliner etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Bis zur Veröffentlichung der Platte wird jeden Freitag ein Musikvideo von insgesamt acht veröffentlicht. Am Ende gibt es kein Release Konzert, denn das wäre zu einfach. Some Poetries haben etwas viel Besseres geplant – sie laden zu einem einzigartigen Abend mit einer Vernissage, in der alle Videos nochmal ausgestellt werden, ein. Eine großartige Idee, um allen Unterstützern etwas zurückzugeben und es eben mal etwas anders als andere Bands zu machen.

Ich sah Some Poetries zum allerersten Mal live und kann in wenigen Worten sagen: ich war überrascht, ich war begeistert und vor allem war ich verzaubert von ihrer Musik. Wenn mich jemand fragt, welche Musik ich am liebsten höre, dann antworte ich immer mit: „Die, die ein Kribbeln im Bauch auslöst. Ein Kribbeln, wie bei einem ersten Blick, einem ersten Flirt oder gar einem ersten Kuss.“ Und genau das ist es, was die Musik von Some Poetries mit mir macht.

Bei ihren Konzerten spürt man direkt, wie wohl sich diese fünf Musiker auf der Bühne fühlen. Als wären sie nur zum Musizieren und für nichts anderes auf der Welt. Und auch wenn ihre Musik so tiefgründig und teils melancholisch  ist, verstehen sie es ebenso mit Witz und Charme über kleine Pausen hinwegzuführen und für eine sehr angenehme Konzertatmosphäre zu sorgen.

Gerne ganz, ganz, ganz bald wieder!

 

© Beitragsfoto: Fabi Willi Simon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: