Konzertreview: Adna im Auster Club

Erst vor kurzem berichtete ich euch von meiner neuesten musikalischen Entdeckung mit dem Namen Adna. Sie ist aus meiner Herbstplaylist kaum noch wegzudenken und berührt mich mit ihrem einzigartigen Sound zutiefst.

Vergangenen Montag hatte ich das Glück zum allerersten Mal bei einem ihrer Live-Konzerte dabei sein zu dürfen und bin immer noch schwer begeistert. Dafür suchte sie sich eine meiner Lieblingslocations in Berlin aus: den Auster Club. Dort durfte sie als Support für The Japanese House auftreten – die übrigens auch ein großartiges Konzert spielten und eine Hörprobe definitiv mehr als wert sind!

Adna schafft es wie kaum jemand anders die Emotionen und Leidenschaft in ihrer Musik auch genau so auf das Publikum zu übertragen. Man steht einfach nur da, starrt sie an und lässt all das auf sich wirken. Im Auster Club herrschte während ihres Auftritts Totenstille, sodass man sich nicht mal zu atmen traute, sondern einfach nur alles um sich herum vergaß – also genau das Richtige für einen Montagabend!

 

© Beitragsfoto: Marcus Nyberg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: