Mit dem Ende des Sommers zieht Herbststimmung in mein Herz ein…

So eine deprimierende Aussicht, wenn man aus dem Fenster schaut. Als es mich heute Morgen mit meinem Hund in den Park zog, lag ein erster Hauch typischer Herbstgeruch in der Luft. Auch die Bäume haben sich schon jetzt dem Kampf gegen den Herbst ergeben und lassen erste Blätter fallen. Soll es das wirklich schon gewesen sein? Ist nun wirklich die schönste Zeit des Jahres wieder vorbei? Beginnt nun erneut die depressivste Zeit des Jahres?

Ich weiß nicht, wie Ihr das seht, aber für mich steht der Herbst immer sehr für Depression und düstere Stimmung. Es wird kälter, es regnet andauernd, Deine ganze Umwelt beginnt sich zu verändern. Die schönen strahlenden Tage des Sommers gehören der Vergangenheit an, Du verkriechst Dich öfter zu Haus und hast weniger Elan die ganze Nacht draußen mit Deinen Freunden zu verbringen. Mit der Tatsache öfter daheim zu sitzen, folgt die Tatsache mehr Zeit für Gedanken zu haben. Nicht, dass ich mir sonst keine Gedanken um unendlich viel Kram machen würde – nein eigentlich zerdenke ich so ziemlich alles – aber im Herbst und Winter nimmt das ganz üble Ausmaße an.

Man beginnt alles infrage zu stellen, sich zu fragen, ob man wirklich glücklich ist, so wie es gerade ist. Man fragt sich, wo es einen noch hintreiben wird und wo man eigentlich hingetrieben werden möchte. Man denkt über die Vergangenheit nach, was man falsch gemacht hat, was man hätte besser machen können, wo man jetzt viel lieber wäre. Um am Ende der Herbstzeit nicht in Selbstmitleid zu zerfließen, sollte man versuchen, sich viel mehr auf die Gegenwart zu konzentrieren. Wir wissen doch alle, dass die Vergangenheit meist schillernder scheint, da sie nun eben Vergangenheit ist. An ihr können wir jedoch nichts mehr verändern oder uns gar dorthin zurückbeamen. Also lasst uns die Gegenwart schillernder gestalten, als es die Vergangenheit je sein könnte! (Auch, wenn die Gegenwart schlechtes Wetter und kürzere Tage mit sich bringt…)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: